Kunstharzestrich

Schichtenaufbau der Epoxidharzsysteme
für die vorhandene Untergründe:

Kunstharzestrich
Calciumsulfatestrich Zementestrich
Beton
(trocken)
Zementestrich
Beton
(feucht)
Fliesenbeläge
porengeschlossen
Elementplatten
Gips/Holz

Untergrund-
vorbehandlung
leicht schleifen
Untergrund-
vorbehandlung
Kugelstrahlen
Untergrund-
vorbehandlung
Kugelstrahlen
Untergrund-
vorbehandlung
chemische Reinigung
oder Kugelstrahlen
Untergrund-
vorbehandlung
leicht schleifen

Grundierung
INDOLIN 100, bzw. 104
ca.
150 - 300 gr./qm
je nach Saugfähigkeit mit Glattspachtel oder Walze absanden
Grundierung
INDOLIN 100, bzw. 104
ca.
150 - 300 gr./qm
je nach Saugfähigkeit mit Glattspachtel oder Walze absanden
Grundierung
INDOLIN 102,
ca. 150 - 300 gr./qm je nach Saugfähigkeit mit Glattspachtel oder Walze absanden
Grundierung
INDOLIN 101
ca. 100 gr./qm mit Glattspachtel oder Walze leicht absanden (24 Std. ablüften lassen)
Grundierung
INDOLIN 100, bzw. 104
ca.
150 - 300 gr./qm
je nach Saugfähigkeit mit Glattspachtel oder Walze absanden

Kunstharzestrich Bindemittel
INDOLIN 104 Quarzsand INDOLIN 574-01 im MV: 1: 15 bis 1: 20  je nach Anforderung (siehe Tabelle) mit Abziehlatte verdichten glätten   2 kg Mörtel /mm/qm
Kunstharzestrich Bindemittel
INDOLIN 104 Quarzsand INDOLIN 574-01 im MV: 1: 15 bis 1: 20  je nach Anforderung (siehe Tabelle) mit Abziehlatte verdichten glätten   2 kg Mörtel /mm/qm
Kunstharzestrich Bindemittel
INDOLIN 104 Quarzsand INDOLIN 574-01 im MV: 1: 15 bis 1: 20  je nach Anforderung (siehe Tabelle) mit Abziehlatte verdichten glätten   2 kg Mörtel /mm/qm
Kunstharzestrich Bindemittel
INDOLIN 104 Quarzsand INDOLIN 574-01 im MV: 1: 15 bis 1: 20  je nach Anforderung (siehe Tabelle) mit Abziehlatte verdichten glätten   2 kg Mörtel /mm/qm
Kunstharzestrich Bindemittel
INDOLIN 104 Quarzsand INDOLIN 574-01 im MV: 1: 15 bis 1: 20  je nach Anforderung (siehe Tabelle) mit Abziehlatte verdichten glätten   2 kg Mörtel /mm/qm

Kunstharzestrich 2bis6 Kunstharzestrich 2bis6 Kunstharzestrich 2bis6 Kunstharzestrich 2bis6 Kunstharzestrich 2bis6

Bemerkung
Bedingt durch die Unebenheiten des Untergrundes sind an der Baustelle keine gleichmäßigen Schichtstärken zu erzielen und können von den Angaben in der o.a. Tabelle abweichen!